Der Sportwetten Blog mit aktuellen News und Tipps für Freunde von Online Wetten. Hier finden Sie regelmäßig verschiedene Beiträge und Informationen aus der Welt der Sportwetten im Web, unsere Redakteure sind stets auf der Suche nach interessanten und wissenswerten Neuigkeiten zum Thema Wetten.

 

Neben allerlei Erfahrungsberichten zu den bekannten Anbietern von Sportwetten im Internet (* in Kooperation mit dem Fachportal www.sportwettentest.net) bringen wir auch laufend Vorschauberichte und Tipps zu verschiedenen Fußballspielen aus der Bundesliga und anderen europäischen Top Ligen sowie den großen sportlichen Events wie Fußball Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften.


Die Meisterschaft hat der FC Bayern München bereits am letzten Spieltag in trockene Tücher gebracht. Damit haben die Bayern die frühste Meisterschaft in der Bundesligageschichte erreicht. Doch die Konzentration sollte der deutsche Rekordmeister nicht verlieren, denn die Saison will mit Glanz und Glorie beschlossen sein.

Die Bayern als klarer Favorit

Die Bayern spielen seit einiger Zeit in einer anderen Liga als die restlichen Mannschaften der 1. Fußball Bundesliga. Die Champions-League ist allerdings beim FCB ebenfalls in den Köpfen der Spieler verankert. Es lässt sich vermuten, dass Trainer Pep Guardiola gewaltig in der Aufstellung seiner Mannschaft schrauben wird, sodass die Stammspieler für das Champions-League Rückspiel gegen Manchester United geschont werden.

Die Bayern sind zum BL-Rückspiel zu Gast in Augsburg - cc: wikimedia.org/ Emkaer

Und trotzdem gehen die Bayern als Favorit in die Begegnung gegen den FC Augsburg. Dass die Bayern halbherzig gegen den FC Augsburg auftreten werden ist jedoch unwahrscheinlich, da es in der restlichen Spielzeit der Bundesliga-Saison noch einige Rekorde für den FCB zu erreichen gibt.

Augsburg Außenseiter, jedoch nicht zu unterschätzen

Die Augsburger spielen die Saison ihres Lebens und schnuppern noch an Europa. Aktuell liegen die Augsburger auf dem 8. Tabellenplatz, 6 Punkte hinter der Borussia aus Gladbach, die auf dem 6. Tabellenplatz liegt, welcher für die Teilnahme an der Europa-League benötigt wird.

Die Augsburger sind jedoch nicht das heimstärkste Team in dieser Saison. Von 39 möglichen Heimpunkten erreichten die Augsburger bis jetzt nur 20 Punkte und liegen in der Heimtabelle auf dem 10. Tabellenrang. Das Hinspiel verloren die Augsburger mit 3:0 bei den Bayern. Auch im DFB-Pokal zogen die Augsburger mit 2:0 den Kürzeren.

Aus den letzten 6 Spielen konnten der FCA nur ein Spiel für sich entscheiden (2:1 bei Borussia Mönchengladbach). Weiterhin gab es 2 Remis und 3 Niederlagen für die Mannschaft von Jos Luhukay. Die Augsburger scheinen somit dem FC Bayern hoffnungslos ausgeliefert zu sein. Aber Überraschungen gab es im Fußball schon viele – und irgendwann müssen die übermächtigen Bayern auch mal wieder verlieren. Für Spannung ist definitiv gesorgt.

Der Countdown läuft – noch hundert Tage bis zum Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien! Bei fast allen WM-Teilnehmern wird nun getestet und getüftelt. Das Problem: In den meisten Fußball-Ligen der Welt stehen in diesen Wochen wichtige Entscheidungen an.

Zwar dürfte in der Bundesliga niemand mehr darüber rätseln, wer denn nun Deutscher Meister wird, doch es stellen sich Fragen nach den übrigen Champions-League-Teilnehmern und natürlich auch nach den Absteigern. Und so darf man gespannt sein, mit welchem Ehrgeiz Deutschlands Nationalspieler am Mittwoch ihren WM-Test gegen Chile in Stuttgart bestreiten.

Mit halber Kraft oder mit Volldampf?

Immerhin hat Bundestrainer Joachim Löw im Vorfeld für einige Überraschungen gesorgt, als er mit Lasogga, Hahn, Ginter und Mustafi vier Debütanten nominierte, die nie und nimmer mit dieser Berufung gerechnet hatten. Diese vier wollen sich empfehlen – und sei es nur durch gute Leistungen im Trainingscamp.

Bildrechte: wikimedia.org/steindy

Die DFB-Auswahl lädt sich Chile zum Test - Bildrechte: wikimedia.org/steindy

Chile, der Gast aus Südamerika, könnte ein äußerst unangenehmer Testpartner sein. Das Team von Trainer Sampaoli beeindruckte im Herbst durch ein Remis gegen Spanien und durch einen Sieg gegen England. Zwar bekommen es die Chilenen in ihrer WM-Gruppe unter anderem mit Weltmeister Spanien und Vizeweltmeister Holland zu tun, doch eine Überraschung trauen sie sich allemal zu. Aber auch einige andere Testspiele stehen am Mittwoch im Fokus eines weltweiten Interesses.

So werden die Schweizer beweisen müssen, dass sie ihre gute Vorjahresform ins WM-Jahr gerettet haben. Gegner ist Kroatien, das beim Endturnier das Eröffnungsspiel gegen Brasilien bestreitet. Madrid und damit eine ganze Fußballnation fiebert dem Uraltduell zwischen Spanien und Italien entgegen. Weltmeister Brasilien folgt einer Einladung nach Südafrika, und Deutschlands Gruppengegner USA tritt mit seinem aus Deutschland stammenden Nationaltrainer Jürgen Klinsmann gegen die Ukraine an.

Wegen der Unruhen auf der Krim wurde der Test allerdings nach Zypern verlegt. Einen großen Reiz übt auch das Gastspiel der Niederländer in Frankreich aus, denn die Equipe Tricolore will sich endlich mit einer guten Leistung auf die WM einstimmen und die Holländer wollen an jene Zeiten anknüpfen, da sie im Fußball eine Weltmacht waren. Verunsichert sind aber auch Englands begeisterungsfähige Fans, denn die Testspielresultate ihrer Nationalmannschaft waren zuletzt wenig überzeugend. Da kommt der Test gegen Dänemark gerade recht.

Ganz Fußball-Deutschland schaut derzeit etwas neidisch nach England, wo sich ein echter Dreikampf um den Titel in der Premier League abspielt. Der FC Arsenal führt die Tabelle mit 55 Punkten an, nur zwei Zähler dahinter rangieren mit Manchester City und dem Stadtrivalen FC Chelsea aber zwei absolute Schwergewichte des europäischen Vereinsfußballs. Noch nicht ganz außer Reichweite ist auch der FC Liverpool, derzeit mit 47 Zählern, aber der Möglichkeit im Topspiel am Samstagmittag mit einem Sieg gegen den FC Arsenal bis auf fünf Zähler an den derzeitigen Spitzenreiter heranzurücken.

Die “Reds” bauen auf die Heimstärke an der Anfiel Road

Zwar sind die “Gunners” das beste Auswärtsteam der Liga (erst zwei Niederlagen auf des Gegners Platz), doch die Heimstärke der “Reds” ist nicht minder respektabel. Erst eine Niederlage kassierte Liverpool an der heimischen Anfield Road und präsentierte sich dabei oft absolut torhungrig. Zuletzt wurde beispielsweise der FC Everton, immerhin Aspirant auf einen Europapokalplatz, mit 4:0 gedemütigt. Auch Manchester United musste während dieser Saison schon als Verlierer aus Liverpool abreisen. Beim Auswärtsspiel bei West Bromwich Albion ließ Liverpool zuletzt jedoch zwei wertvolle Punkte liegen (1:1).

Bildquelle: wikimedia.org/Wonker

"The Gooners" werden die Fans des FC Arsenal genannt - Bildquelle: wikimedia.org/Wonker

Anders der FC Arsenal: Nach einer beeindruckenden Hinserie mit einigen Galaauftritten, hatten es die Mannen von Trainer Arsene Wenger um den Jahreswechsel schwer, die gute Form zu halten. Dazu kamen Verletzungen von Schlüsselfiguren wie Theo Walcott oder Aaron Ramsey. Schließlich mussten die “Gunners” die Tabellenführung erstmals seit vielen Wochen an das bärenstarke Manchester City abgeben. Der erneute Sprung auf den Platz an der Sonne in der Vorwoche (City verlor gegen Chelsea, Arsenal schlug Crystal Palace) dürfte aber wieder genügend Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben gegeben haben für die kommenden “Wochen der Wahrheit”.

Nach dem Gastspiel in Liverpool empfängt der FC Arsenal zunächst Manchester United, bevor am Sonntag in einer Woche erneut das Duell mit Liverpool ansteht, dann allerdings im FA-Cup. Anschließend wartet die Begegnung mit dem FC Bayern im Achtelfinale der Champions League.

Während Arsenal also in diesen Wochen schwer gefordert wird, ist Liverpool in keinem Europapokal vertreten und dementsprechend ausgeruhter. Dies scheinen auch die Buchmacher so zu sehen, da sie die “Reds” mit einer Quote von 2,0 bis 2,2 einschätzen, für einen Auswärtssieg der Hauptstädter gäbe es hingegen eine Quote von 3,1 bis 3,5 einzuheimsen.

Die Bundesliga beendet die Winterpause gleich mit einem Klassiker. Die bisher so starke “Fohlenelf” aus Gladbach erwartet in einem ewig jungen Duell die Übermannschaft aus München. Das Hinspiel gewannen die Bayern standesgemäß mit 3:1. Dabei sah es nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch ein Eigentor des Ex-Gladbachers Dante, durchaus nach einer Überraschung aus, aber 2 Handelfmeter, von denen der 2te verwandelt wurde, binnen weniger Sekunden, verursacht beide male durch den Gladbacher Dominguez führten zur endgültigen Entscheidung. Die Bayern verloren im Übrigen im weiteren Saisonverlauf kein einziges Bundesligaspiel.

Aktuelle Situation

Die Gladbacher benötigten eine gewisse Anlaufphase in der Saison, haben sich aber stetig in der Tabelle vorgearbeitet und belegen nun einen ausgezeichneten 3ten Platz. Sie als Bayern Jäger zu bezeichnen, wäre allerdings, bei einem Rückstand von 11 Punkten und einem Spiel mehr als der Rekordmeister aus München, ein wenig vermessen. Die Bayern grüßen erwartungsgemäß den Rest der Liga vom ersten Tabellenplatz.

Quelle: wikimedia.org/tpower1978

Pep Guardiola hat bis jetzt alles richtig gemacht - Quelle: wikimedia.org/tpower1978

Der Vorsprung auf den Rest der Liga wirkt mitunter schon beängstigend und ein Alleingang der Bayern scheint vorprogrammiert. Nebenbei holten sich die Bayern in der Winterpause auch noch den Weltpokal. Einzig die Testspielpleite gegen Salzburg trübt ein wenig das Bild.

Personell sieht es bei den Bayern gut aus, befinden sich doch bis auf den Langzeitverletzten Badstuber alle Spieler im Mannschaftstraining. Für einige Länger verletzten Spieler wie Schweinsteiger oder auch Robben dürfte ein Einsatz aber noch zu früh kommen.

Bei den Gladbachern fehlt voraussichtlich nur Jantschke, der bisher eine starke Saison spielt. Die Generalprobe gegen die Bochumer gewannen die Borussen verdient mit 2:0 und dürften bestens gerüstet in das Duell mit den schier übermächtigen Bayern gehen.

Sollten die Gladbacher gewinnen, darf man doch noch auf ein wenig Spannung an der Bundesliga Spitze hoffen. Die Hoffnung, dass dies gelingt, ist zumindest groß (vlg. http://www.fr-online.de/sport/fussball-bundesliga-gladbach-will-bayern-stoppen,1472784,25958200.html). Übrigens wird der Pechvogel vom Hinspiel, Dominguez wohl erstmals nicht in der Favre Elf beginnen.

c: wikipedia.org/Christopher Neundorf

Können die BVB-Fans am Wochenende wieder jubeln? - c: wikipedia.org/Christopher Neundorf

Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen geht Mainz selbstbewusst in die Partie gegen Dortmund und hofft auf eine Überraschung. Bei den Mainzern wird wohl Nachwuchstalent Lorius Karius wieder das Tor hüten. Er nutzte die Sperre von Wetklo und die Verletzung von Müller, um sich fest zu beißen.

Gegen Dortmund will Trainer Thomas Tuchel sowohl die Fehlerquote als auch die Fouls bei seinem Team minimieren. Zudem setzt er auf die Angriffsstärke seiner Elf und wird wohl wie in Bremen mit Müller und Polter auf dem linken und rechten Flügel beginnen. Ergänzt wird das offensive Dreigestirn durch den Japaner Okazaki.

Nach Niederlage gegen Bayern, Erfolg in der Champions League

Der Auftritt in der Champions League unter der Woche verlief für Dortmund mit einem wichtigen Heimsieg über Neapel ganz nach Plan. Dadurch ist die Chance auf das Erreichen des Achtelfinales wieder sehr groß. Nach der Niederlage zu Hause gegen die Bayern, will Dortmund in Mainz nun den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Weiterhin plagen den BVB vor allem in der Defensive die Verletzungssorgen mit den Ausfällen von Subotic, Gündogan, Schmelzer und Hummels. Mit an Bord ist dagegen wieder Kapitän Sebastian Kehl, der wohl gegen Mainz von Beginn an spielen wird. Auch der Ex-Mainzer Manuel Friedrich wird vermutlich wieder in der Anfangself stehen, nachdem er international nicht spielberechtigt ist.

Damit hat Jürgen Klopp an alter Wirkungsstätte wieder eine Alternative mehr für seine Viererkette. Gegen Neapel war hier Sven Bender noch Aushilfs-Innenverteidiger und kämpfte sich ab der 20. Minute bis zum Ende mit einem Nasenbeinbruch durch die Partie. Auf Spielmacher und Neuzugang Henrikh Mkhitarya ruhen die Hoffnungen, dass er am Samstag wieder den Unterschied macht.

Statistik spricht für Dortmund

In 14 Spielen gewannen die Mainzer in der Bundesliga lediglich zweimal gegen Dortmund. Dazu gibt es 6 Unentschieden und 6 Dortmunder Siege. Das Torverhältnis steht dabei 18:10 für Dortmund. Somit ist es kaum überraschend, dass Dortmund bei den Buchmachern als Favorit gilt.

Wenn am Freitag die deutsche Nationalmannschaft in Mailand auf die italienische Auswahl trifft, ist das auch die Begegnung der aktuellen Spielergeneration mit einem Trauma. Kommt doch aus Italien das Team, das die Titelträume der deutschen Elf gleich zwei Mal zunichte gemacht hat – 2006 bei der Heim-WM und 2012 bei der EM in Polen und der Ukraine. Doch auch vorherige Generationen taten sich mit den Azzurri schwer, keiner der sieben deutschen Siege über die Italiener wurde bei einem großen Turnier errungen. Fürs Selbstbewusstsein der Löw-Elf wäre es deshalb wichtig, dieser Bilanz wenigstens Testspielsieg Nummer 8 hinzuzufügen.

Standortbestimmung

Zwar hat das deutsche Team die Qualifikation souverän hinter sich gebracht, Ergebnisse wie 4:4 oder 5:3 ließen jedoch auch immer wieder Fragen über die tatsächliche Stärke der Defensive aufkommen. Dass diese Mannschaft attraktiven und technisch anspruchsvollen Fußball spielen kann, steht außer Frage. Soll es aber zum ganz großen Wurf reichen, muss dieses Talent in Einklang mit den traditionellen “deutschen Tugenden” gebracht werden. Ein Duell mit einem der Großen des Weltfußballs bietet hier die Möglichkeit einer Standortbestimmung.

Bildverweis: wikimedia.org/Biser Todorov

Die Squadra Azurra, aufgenommen während der EM 2012 - Bildverweis: wikimedia.org/Biser Todorov

Dass Italien die WM-Qualifikation vorzeitig klar machte, lag eher an den Ausrutschern der Gegner als an der eigenen spielerischen Brillanz. Schützenfeste oder denkwürdige Partien gab es nicht, die Squadra Azzurra geriet aber auch nie ernsthaft in Gefahr. Trainer Cesare Prandelli versucht seit seiner Amtsübernahme eine sanfte Abkehr vom Minimalismus früherer Tage, Italien versucht auch über eine technisch starke Offensive Spiele zu gewinnen.

Beide Trainer nehmen das Testspiel ernst und treten mit dem bestmöglichen Kader an. Auf deutscher Seite fehlt Gomez, erstmals ist Roman Weidenfeller im Kader. Bei Italien stehen Parolo und Criscito erstmals im Aufgebot.

Quotenvergleich

Die Buchmacher schätzen das Spiel als sehr ausgeglichen ein, jedoch mit leichten Vorteilen auf deutscher Seite. Bwin und Bet365 zahlen für einen deutschen Sieg 2,50€ pro eingesetzten Euro aus, bet-at-home hingegen nur 2,40€. Wer auf Italien setzen möchte, sollte erwägen, dies beim internationalen Anbieter Bet365 zu tun, der mit 2,70 die höchste Quote anbietet. Bei einem Unentschieden liegen mehrere Anbieter, darunter Bwin und Bet365, mit einer Quote von 3,40 gleichauf.

Hinweis: der ZDF überträgt live aus dem Giuseppe-Meazza-Stadion im Mailand

Der Tabellen-Zweite Borussia Dortmund empfängt am kommenden Samstag (Anstoß 15:30) die auf Rang 5 platzierten Hannoveraner. Für die Dortmunder gilt es, nach der Auswärtsniederlage in Mönchengladbach und dem Verlust der Tabellenführung, den FC Bayern nicht davon ziehen zu lassen. Noch dazu hat man ein starkes Leverkusen im Nacken sitzen, welches dem eben genannten Erzrivalen aus München am vergangenen Spieltag ein 1:1 abringen konnte. Bei Hannover hingegen geht es darum, heuer auswärts endlich mal anzuschreiben.

Verletzungssorgen bei Dortmund

Keine einfache Situation für die Schwarz-Gelben, da man momentan von vielen Ausfällen geplagt wird. Neben dem Langzeitverletzten Ilkay Gündogan (Stauchung der Wirbelsäule) fehlen außerdem Piszczek, Sahin und Kehl. Marcel Schmelzer bzw. Marco Reus sind nach ihren Verletzungen noch im Aufbautraining und daher fraglich. Noch dazu ist Matts Hummels nach seiner Roten Karte in Gladbach gesperrt.

Man darf gespannt sein, wie die Westfalen diese Ausfälle kompensieren können. Immerhin verfügt man noch über das treffsichere Trio Lewandowski, Aubameyang und Mkhitaryan. Dadurch sollten in der Offensivabteilung keine Probleme auftreten. Fallen hingegen weitere Stützen aus, wird das Eis langsam dünn für den BVB. Immerhin stehen in der Champions League vorentscheidende Duelle gegen ein starkes Arsenal an und da sollte man auch wieder auf eine gute Bank zurückgreifen können.

Hannover zu Gast im Signal Iduna Park - credits: wikimedia.org/Dmitrij Rodionov

96 im Kampf um ersten Auswärtspunkt

96 steht nach 8 Spieltagen auf einem Euro League Startplatz und ist in aussichtsreicher Position für die Champions League Qualifikation. Zuhause in der Liga heuer sehr stark, konnte man auswärts hingegen bisher noch nie anschreiben und noch dazu auch kein Tor erzielen. Sollte dieser negative Trend ausgerechnet gegen die ebenso heimstarken Dortmunder sein Ende finden? Klopp’s Männer sind nämlich bisher daheim nach 8 Runden makellos aufgetreten und so sehen die Buchmacher den BVB trotz der vielen Ausfälle als klaren Favoriten.

Bei den Niedersachsen fehlen Didier Ya Konan sowie die erneut verletzten Felipe und Franca. Hannover ist natürlich krasser Außenseiter, aber will man wirklich um den Tabellenplatz 4 mitspielen, muss man auch mal langsam damit anfangen auswärts zu punkten und ein gutes Ergebnis gegen Dortmund wäre ein starker erster Schritt.

Rechtzeitig vor dem Bundesliga-Duell mit dem FC Bayern am Samstag, hat sich der FC Schalke endgültig aus der Krise geschossen. Am Mittwochabend bezwangen die Königsblauen zu Hause Steaua Bukarest mit 3:0 und fuhren die ersten drei Punkte in der Champions-League ein. Seit der überraschenden Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng, hat Schalke kein Spiel mehr verloren, der Sieg über Bukarest war schon der vierte in Folge.

Quelle: Wikipedia/Orchi

Können die Schalker Fans gegen Bayern jubeln? - Quelle: Wikipedia/Orchi

Das ist kein Zufall, der Ghanaer hat mit seiner selbstbewussten Art die ganze Mannschaft mitgerissen, die Knappen glauben wieder an sich, die Krise ist vorerst passe. Mit Boateng hat Schalke wieder einen echten Leader auf dem Rasen stehen, der die Richtung vorgibt und notfalls selbst die Tore schießen kann.

Die neue Aufbruchsstimmung kann aber nicht über die Schwächen der Mannschaft hinwegtäuschen, die gegen Bukarest viel zu viele Chancen vergab und aus dem spielerischen Übergewicht lange kein Kapital schlagen konnte. Um ein Haar wäre Bukarest in Führung gegangen, dann hätte das Spiel auch ganz anders ausgehen können. Unterm Strich ist aber ein klarer Aufwärtstrend im Schalker Spiel zu erkennen, wie stabil der ist, wird sich am Samstag gegen die Bayern zeigen.

Beim Rekordmeister stimmten bislang nur die Ergebnisse, den großen spielerischen Glanz sucht man in dieser Saison noch vergebens. Vor allem Abwehr ist noch nicht in meisterlicher Verfassung, Manuel Neuer bekommt ungewohnt viele Bälle aufs Tor, vor allem gegen kleine Gegner, wie Frankfurt, Freiburg und zuletzt Hannover, waren Nachlässigkeiten zu erkennen.

Wenn es drauf ankommt, kann der Triple-Gewinner aber nach wie vor einen Gang höher schalten. Das bekam am Dienstagabend ZSKA Moskau in der Champions-League zu spüren. Beim 3:0 hatten die Russen nicht den Hauch einer Chance, selbst die bayerische Defensive zeigte sich von ihrer besseren Seite.

Mit dem FC Schalke wartet jetzt die erste echte große Herausforderung in der Liga. Die Veltins-Arena ist für die Bayern ein gutes Pflaster, von den letzten fünf Auswärtsspielen gegen Schalke, konnten sie vier für sich entscheiden. Die Buchmacher rechnen damit, dass sich die Erfolgsserie am Samstag fortsetzen wird, sie sehen die Bayern als klare Favoriten.

Nach der Länderspielpause geht es am Wochenende wieder in der Bundesliga zur Sache. Der 5. Spieltag steht auf dem Programm und der hält mit der Begegnung zwischen dem FC Bayern München und Hannover ein echtes Spitzenspiel bereit.

Der Rekordmeister liegt momentan mit 10 Punkten auf dem zweiten Platz, die Niedersachsen haben nur einen Zähler weniger auf dem Konto und belegen den vierten Rang. Die 96er feiern gerade den besten Saisonauftakt ihrer Vereinsgeschichte, nach vier Spieltagen stehen bereits drei Siege über Wolfsburg (2:0), Schalke (2:1) und Mainz (4:1) zu Buche, lediglich die 0:3-Niederlage gegen Gladbach trübt die tolle Bilanz.

Die Bayern blieben dagegen in der Liga hinter den eigenen Erwartungen zurück. Mit dem zweiten Tabellenplatz  liegen sie zwar im Soll, auf einen wirklich überzeugenden oder gar spielerisch glanzvollen Auftritt, wartet man aber bisher vergeblich. Am letzten Spieltag musste der FCB sogar ein 1:1-Unentschieden beim SC Freiburg hinnehmen.

Quelle: wikimedia.org/tpower1978

Pep wollte seine Mannen schonen - Quelle: wikimedia.org/tpower1978

Pep Guardiola hatte mit Rücksicht auf das Super-Cup-Finale etliche Stars auf der Bank gelassen und war mit einer regelrechten B-Elf aufgelaufen. Die war aber nicht stark genug um die Breisgauer zu bezwingen, am Ende mussten die siegessicheren Bayern zwei schmerzhafte Punktverluste quittieren. Der anschließende Gewinn des Super-Cups, nach einer dramatischen Revanche gegen den FC Chelsea, hat den Patzer kurzfristig vergessen lassen, trotzdem hat der FCB in der Liga noch etwas gut zu machen.

Das Heimspiel gegen die Niedersachsen kommt da gerade recht, in der Allianz Arena haben die Bayern bisher erst einmal gegen Hannover verloren, die letzte Begegnung endete im November 2012 mit einem lockeren 5:0-Erfolg. 96-Trainer Mirko Slomka konnte als Bundesligatrainer noch nie ein Auswärtsspiel in München gewinnen.

Die Wettanbieter gehen davon aus, dass sich daran auch am Samstag nichts ändern wird und tippen auf einen klaren Heimsieg des Rekordmeisters. Slomka muss zur Stunde um die Fitness seines Top-Stürmers Mama Diouf bangen, der Senegalese hat sich beim zwischenzeitlichen Länderspieleinsatz das Sprunggelenk verstaucht, sein Einsatz ist in München bleibt fraglich.

Die WM – Qualifikation für das Turnier 2014 in Brasilien bestreitet Deutschland in der Qualifikationsgruppe C. Die weiteren Teams in der Gruppe sind Schweden, Österreich, Irland, Färöer und Kasachstan. Deutschland startete am 07.09.2012 mit einem 3:0 in Hannover gegen Färöer in die Qualifikation. Inzwischen sind sechs von elf Spieltagen absolviert. Die deutsche Mannschaft konnte, bis auf ein spektakuläres vier zu vier gegen Schweden am vierten Spieltag, bei allen Spielen als Sieger den Platz verlassen.

Die deutschen Fans freuen sich auf die nächsten Engagements ihrer Nationalmannschaft - credits: fotolia.de

Somit steht das deutsche Team mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 22:7 souverän auf Platz 1, gefolgt von Österreich, Schweden und Irland mit jeweils 11 Punkten. Abgeschlagen auf den letzten beiden Plätzen verweilen Kasachstan mit einem Punkt und Färöer mit bisher null Punkten.

Die Spieltage 8 und 9:

Am 06.09.2013 steht der 8. Spieltag der WM – Qualifikation an. In München erwartet unsere Nationalmannschaft den Nachbarn aus Österreich. Anschließend steht die Pflichtaufgabe auf den Färöern am Dienstag den 10. September um 20.45 Uhr in Torshavn an.
Bei diesen beiden Aufgaben fehlen mit Lukas Podolski (Oberschenkelverletzung), Bastian Schweinsteiger (Gelenkstauchung und Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk) und Mario Götze (Kapselriss am rechten Sprunggelenk) drei Spieler die zur Startelf oder zumindest zu deren engeren Kreis zählen. Trotz dieser verletzungsbedingten Ausfälle sollen zwei Siege eingefahren werden.

Form; letzte Testspiele:

Rückblickend auf die letzten Testspiele wird besonderes Augenmerk auf die Defensivarbeit der Mannschaft gelegt. Auf der USA Reise musste man bei dem 4:2 gegen Ecuador und bei dem 3:4 gegen die USA 6 Gegentreffer hinnehmen. Auch mit einer besser besetzen Elf gab es beim 3:3 gegen Paraguay im jüngst zurückliegenden Testspiel 3 Gegentore.
Durch das vermeiden individueller Fehler und einer kompakteren Defensivarbeit der ganzen Mannschaft soll in den beiden Qualifikationsspielen möglichst die null stehen.

Prognose; Quoten:

Die Quoten der bekannten Wettanbieter, wie beispielsweise Tipico sprechen eine klare Sprache. So liegt die Quote für Deutschland nur bei 1,25. Im Spiel auf den Färöern sollten die bald kommenden Quoten noch klarer ausfallen. Ich denke auch unabhängig von diesen Quoten geht Deutschland als klarer Favorit in beide Spiele und mit der nötigen Konzentration und Einstellung werden zwei Siege eingefahren.

Hinsichtlich der WM gibt es bei den Wettanbietern eine Gruppe von Favoriten. Diese wird angeführt von Gastgeber Brasilien. Hinzu kommen Spanien, Argentinien und Deutschland.

Alles in allem kann man sich auf ein spannendes WM Turnier freuen, bei dem die südamerikanischen Vertreter auf Grund der klimatischen Verhältnisse einen kleinen Vorteil haben dürften. Dennoch wird es in den KO Spielen sehr interessante und enge Begegnungen geben.